Tasca d'Almerita

200 Jahre langsamer Reife.

Eine große Familie, die seit zweihundert Jahren die Erde liebt, pflegt und sie mit großem Wissen bebaut, und immer auf der Suche nach neuen Methoden ist, um die Erde in Zukunft noch anmutiger zu machen, als sie heute schon ist.
Eine Familie, die sich in die außergewöhnlichen Ort Siziliens verliebt hat und jede Anstrengung übernimmt, damit die Orte lebenswerter und Sinnbilder für die Kultur und das Territorium werden und die Andersartigkeit dadurch an Geltung gewinnt.
 
 

Unsere Küche


"Willkommen in meinem gastronomischen Studio in Regaleali und zwar im Landhaus von Case Vecchie. Ich habe mich selbst der Suche von Zutaten und von historischen Rezepten gewidmet, die allzu oft vernachlässigt und vergessen wurden; es ist für mich zu einem Hobby geworden, das mich ständig beschäftigt. Mit großer Neugierde trete ich an jedes alte Mütterchen heran, das mir davon erzählt, was man einst auf den Dachziegeln trocknete oder wie der Weizen zur Bereitung der "Cuccìa" gewaschen wurde. Oder es schildert mir das Salzen der Sardellen... Meine Rezepte sind einfach, die Zutaten unseren schönen Insel sind sehr schmackhaft und bedürfen keiner Kunstgriffe, um in ein wohlschmeckendes Gericht verwandelt zu werden; die französische Küche hat uns wohl vielerlei gelehrt, war aber meines Erachtens zu ausgearbeitet, um mit unseren Erzeugnissen angewandt zu werden."
Anna Tasca Lanza

Regaleali ist der Landwohnsitz von Anna Tasca Lanza und der Schauplatz, an dem die in dieser Sammlung enthaltenen Rezepte kreiert, probiert und immer wieder ausprobiert wurden. Ein Ort, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, als die Bauern noch auf Maultierrücken die Weizen- und Haferfelder überquerten. Das Landhaus im Stadtviertel von Case Vecchie ist das klassische Viereck, in dessen Innerem heute wie damals die normalen Alltagsbeschäftigungen abgewickelt werden. Und die Küche mit den elegant an den Wänden aufgehängten Küchengeräten lebt jeden Tag mit Anna Tasca Lanza, ihren Hilfskräften und ihren Gästen.