Weingut Sallier de La Tour

Sallier de La Tour steht voll und ganz im Einklang mit der Tasca d'Almerita-Welt und ist ein Vorzeigebetrieb, aber vor allem ist er das Markenzeichen für eine historische Adelsfamilie,die auf das besonders traditionsreiche Weinanbaugebiet zählt.Die Entwicklung der Rebsorte Syrah in den warmen Gebieten Europas scheint in der Gegend MONREALE mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung den richtigen Ausgleich und das geeignete Territorium gefunden zu haben. Ein perfektes Zusammenspiel zwischen Klima und Boden macht dieses Territorium magisch, wo der SYRAH ein elegantes, tanninhaltiges und ausgeglichenes Bouquet erhält. Das Weingut erstreckt sich auf 135 Hektar Land im antiken Jato-Tal, dem Gebiet mit kontrolliertem Anbau und Ursprungsbezeichnung von Monreale. Die Ursprünge liegen in der Geburtsstunde des sizilianischen Weinanbaus in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Derzeit beträgt die Weinanbaufläche ungefähr 50 Hektar Land. Hier gliedern sich internationale und einheimische Weine perfekt in das Terroir ein und geben ihr Bestes im Weinkeller "La Monaca". Dieser Weinkeller ist technologisch fortgeschritten und wurde nach dem Entwurf des Ingenieurs Antoine De Fry in der Florio-Epoche realisiert.
45 Hektar Weinanbauflächen
250 Meter über dem Meeresspiegel
 
 
Weingut Sallier de La Tour

Genießen

Das Weingut Sallier liegt auf dem Gebiet von Palermo und Monreale. Hier ist der Einfluss der Traditionen und der Küche der beiden Städte sehr groß.Typischerweise werden Reben, Oliven und Mandeln angebaut. Große Bedeutung hat die Weidewirtschaft auf den umliegenden Anhöhen. Zehn Kilometer weiter entfernt liegt das Städtchen Piana degli Albanesi mit einem herrlichen Ausblick auf den Stausee und der berühmten Tradition typischer Käseherstellung und Gebäck auf der Basis von Ricottacreme.