Malvasia Capofaro

Dies ist der typische Malvasia-Wein aus getrockneten Trauben von Tasca d’Almerita. Im Weinberg wie auch im Keller werden die Trauben mit einem Mantel aus Blättern bedeck und vor der Sonne geschützt, um eine langsame Trocknung zu gewährleisten und Säure und Aromen zu bewahren.

 
 
Download
Malvasia Capofaro
Malvasia Capofaro
Rebsorte:
Malvasia.
Weinart:
Malvasia - I.G.T. Salina (typische geografische Herkunftsbezeichnung).
Anbaugebiet:
Capofaro Weingut - Salina - Äolische Inseln.
Erziehungssystem:
Spalier.
Schnittart:
Guyot.
Rebstockdichte je Ha:
Durchschnittlich 4.000.
Trockungsweise:
Im Schatten in Trocknungskammer
Etrag der Getrockneten Trauben pro Ha:
3 t.
Herstellungstechnik:
In Edelstahlbecken.
Gärungstemperatur:
16°C.
Dauer Kontakt mit den Schalen:
25 Tage.
Malolaktische Gärung:
Nicht vollzogen.
Ausbau:
In Stahltanks für 6 Monate.
Alkoholgehalt:
10,50% Vol.
Daten der Mostanalyse:
pH 3,53 - GS 7,50 g/l - RZ 212 g/l.
 
 

Robe:

Gelb von guter Intensität mit goldenen Reflexe.

Nase:

Gute aromatische Intensität mit Düften nach Aprikose, Rosinen, kandierten Früchten, Maiglöckchen und leichten Nuancen nach schwarzem Pfeffer und Zitronella.

Mund:

Richtiges Gleichgewicht zwischen süße und säure, angenehme frische; hervorragende Struktur durch den vulkanischen Boden der Insel.
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
I Vini di Veronelli
-
Tre Stelle
2013
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Robert Parker
-
91 points
2014
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2013
Robert Parker
-
94 / 100
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2013
Luca Maroni - Annuario dei Migliori Vini Italiani
-
Il miglior vino (95)
2011
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2012
Wine Enthusiast magazine, December 2012
Salina, isole Eolie
93/100 This is made using fruit from one of the most beautiful spots on Earth, so it's no wonder this dessert wine is so delicious. Sweet peach, honey and candied almond notes open the fragrant bouquet....
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2011
Luca Maroni "Annuario dei migliori vini italiani"
-
Miglior vino (95 punti)
2009
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2011
L'Espresso - Guida Vini d'Italia
-
Vini dell’eccellenza
2009
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2009
Gran Palio dei Vini Passiti 2009
Zola Predosa (BO)
85.1 Punti
2008
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2009
Guida Oro Veronelli
-
Super Tre Stelle
2007
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2009
Guida Passiti d'Italia 2009 - Cucina & Vini
-
5 Sfere
2007
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2008
Guida Passiti d'Italia 2008 - Cucina & Vini
-
5 Sfere
2006
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2007
Guida "I Vini di Veronelli" 2007
-
Super Tre Stelle
2005
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2006
Guida Oro I Vini di Veronelli
-
Tre Stelle
2004
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2006
Vini Buoni d'Italia
-
Tre Stelle
2004
 
 

MALVASIA

MALVASIA

Diese Varietät gehört zu den aromatischen Rebsorten, die häufig in Italien angebaut, und ist ausschließlich auf der Inselgruppe der Äolischen Inseln und vor allem in Salina weit verbreitet. Wahrscheinlich wurde diese Rebsorte zwischen 588 und 577 vor Christus von den ersten griechischen Siedlern auf die Insel gebracht. Sie verdankt ihre Anpassung an das Inselklima möglicherweise ihrer großen Widerstandsfähigkeit gegen Salz. Sie hat mittelgroße fünflapprige Rebblätter. Die Weintraube ist von mittlerer Größe, länglich, kegelförmig und mäßig dichtbeerig. Die Beere ist klein bis mittelgroß, rund, leicht mit Flaum bedeckt und hat eine dünne Schale. Sie nimmt bei voller Reife eine intensive goldgelbe Farbe an. Sie ist die edelste Frucht der Äolischen Inseln, die vorzeitig gelesen wird und einen trockenen Wein mit optimaler Säure und Noten von aromatischen Kräutern und Blumen liefert. Bei Spätlese und kurzer Trocknung werden aus der Traube ausgezeichnete süßliche Weine und Likörweine gewonnen.