Riserva del Conte

Nach 40 Jahren haben wir an das erste Jahr der RISERVA DEL CONTE erinnern wollen.
Der gleiche Weinberg, Alberello San Lucio, der seit mehr als 70 Jahren mit der gleichen Hingabe von Hand bearbeitet wird. Die gleiche Trauben-Zusammensetzung von Perricone und Nero d’Avola, die gleichen Holzfässer aus Kastanienholz.

 
 
Download
Riserva del Conte
Riserva del Conte
Rebsorte:
Perricone (67%) Nero d’Avola (33%).
Weinart:
Rosso Riserva DOC (Kontrollierte Ursprungsbezeichnung) Contea di Sclafani.
Anbaugebiet:
Regaleali Weingut - Palermo - Sizilien.
Weinberge:
"San Lucio" Ha 4.43.
Anbaujahr:
1959.
Höhe der Weinberge:
480 meter ü.d.M.
Weinberglage:
Südwesten.
Rebstockdichte je Ha:
6.000.
Traubenertrag je Ha:
34 q.li.
Weinlese:
21. September 2010.
Dauer Kontakt mit den Schalen:
25 Tage.
Malolaktische Gärung:
Vollkommen vollzogen.
Alkoholgehalt:
14,00% Vol.
Daten der Mostanalyse:
pH 3,55 - GS 5,80 g/l - RZ 3,40 g/l - GE 31,50 g/l.
 
 
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
James Suckling
-
93 points
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Robert Parker
-
96 points
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Guida Vitae
-
Quattro viti
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Bibenda
-
Cinque Grappoli
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Slow Wine
-
Grande Vino
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Guida Oro Veronelli
-
Grande esordio
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Gambero Rosso
-
Tre Bicchieri
2010
Jahrgang
Veranstaltung
Ort
Preis
Jahrgang
2016
Guida Vini d’Italia L’Espresso
-
17,5
2010
 
 

NERO D’AVOLA

NERO D’AVOLA

Sie stellt die bedeutendste rote Rebsorte von Sizilien dar. Ihr Anbau erstreckt sich aufgrund der Fruchtbarkeit und der Zuverlässigkeit in jeder vegetativen Phase über die gesamte Insel. Sie kennzeichnet sich durch ihre einigermaßen große, zylinderförmige Traube von durchschnittlich fester Dichte. Die Beere besitzt eine ellipsoide, mittelgroße Form; ihre grau-bläuliche Schale ist bereift und dünn. Diese Varietät erzeugt einen hohen Zuckergehalt und ermöglicht somit die Herstellung von alkoholreichen Weine (bis zu 14,6 Grad).

PERRICONE

PERRICONE

Einst als exklusive rote Rebsorte von Trapani und Palermo und bedeutendste Varietät der anderen Provinzen von Sizilien bekannt, erstreckt sich der Anbau des Perricone (auch Pignatello genannt) heute auf weitaus eingeschränktere Gebiete. Die Traube ist von langer oder sehr langer (bis zu 33 Zentimetern), zylindrisch-konischer Form und weist eine durchschnittliche Dichte auf. Die Beere ist groß und kugelförmig und besitzt eine dicke, doch nur gering widerstandsfähige, sehr bereifte Schale von bläulicher Farbe. Aus dieser Traube werden Weine von beachtlichem Alkohol- und geringem Tanningehalt hergestellt.